Bei manchen Tumorerkrankungen macht es auch bei den Tieren Sinn, eine Chemotherapie durchzuführen. Manchmal könnten spezielle Enzymhemmer eingesetzt werden, manchmal benötigt man richtige Zytostatika. Da unsere Tiere ein anderes Fellwachstum haben, fallen ihnen im Gegensatz zum Menschen nicht die Haare aus. Auch balancieren wir die Dosierung sehr sanft aus, damit kaum Nebenwirkungen eintreten.

 

Im Regelfall können Chemotherapien ambulant in der Terminsprechstunde gemacht werden. Nach einer kurzen Blutuntersuchung werden die Medikamente über einen Venenzugang mittels Infusion gegeben. Danach darf der Patient wieder nach Hause.

 

Sollte bei Ihrem Tier eine Chemotherapie notwendig sein, sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Beratungstermin in unserer Terminsprechstunde! Wir sprechen mit Ihnen dann die Möglichkeiten und Modalitäten durch.

 

[zurück zur Übersicht]